Im August 2018 startet Leonie Yilmaz die vierjährige Lehre als Interactive Media Designerin EFZ bei der Swiss Media Design GmbH. Die junge Werbeagentur freut sich, die erste Lernende ausbilden zu dürfen.

Buchs SG. Bereits als Kind faszinierte die 17-jährige Leonie Yilmaz die Gestaltung verschiedenster Projekte. Um ihrem Traum – einer Ausbildung zur Interactive Media Designerin – etwas näher zu kommen, besuchte sie im 2016/17 den gestalterischen Vorkurs in St. Gallen. Seit August 2017 absolviert die junge Rheintalerin bei der Swiss Media Design GmbH ein Praktikum im Bereich Multimediagestaltung. In ein paar Wochen startet sie nun die vierjährige Ausbildung zur Interactive Media Designerin.

«Wir freuen uns»
Nicht nur für Leonie Yilmaz wird der Start in die anspruchsvolle Ausbildung etwas Besonderes sein. Der Geschäftsführer, Shane Buchs, sowie das ganze Team freut sich auf die erste Lernende, welche bei der Swiss Media Design GmbH ausgebildet wird: „Dieser Schritt stellt für alle eine tolle Herausforderung dar und wird uns als aufstrebende Werbeagentur weiterbringen“, freut sich der Inhaber.

«Es ist schwer einen Ausbildungsplatz in diesem Beruf zu finden.»
Die Lehrstellensuche gestaltete sich als schwierig. Aufgrund der Tatsache, dass die Nachfrage der Stellensuchenden im Bereich Multimedia höher ist als das Angebot, hatte Leonie Yilmaz Mühe, einen geeigneten Ausbildungsplatz zu finden. „Ich bin Shane Buchs sehr dankbar, dass er mir diese Chance ermöglicht. Wenn es mit dieser Lehrstelle nicht geklappt hätte, hätte ich die Ausbildung zur Bäckerin/Konditorin begonnen“, meint die zukünftige Lernende. Dass sich das Problem der Lehrstellensuche in Zukunft ändern wird, erhofft sich der Geschäftsführer der Swiss Media Design GmbH. „Interactive Media Designer werden zukünftig immer mehr gefragt sein. Diese vielseitige Ausbildung beinhaltet zum Beispiel das Planen von Websites, Apps, sozialen Foren oder Netzen. Des Weiteren bereiten die Lernenden Projekte mit interaktiven digitalen Inhalten vor“, so die Aussage von Shane Buchs.

In Zukunft werden Interactive Media Designer auch für digitale Medien zuständig sein, welche heute noch nicht existieren. Bei der Entwicklung und Umsetzung dieser Kommunikationsmittel arbeiten sie mit statischen und animierten Bildern, Texten und Infografiken sowie Audio-, Video- und 3D Dateien. Diese Elemente integrieren sie in ihr Projekt, bestimmen die Funktionen und spezifizieren die Interaktionen. Zusätzlich müssen sie immer darauf achten, dass ihre Produkte medien- und benutzergerecht sind. Die Swiss Media Design GmbH wünscht Leonie einen guten Start und viel Erfolg bei der vielseitigen Ausbildung.